Wie man Trauernde tröstet: Hilfreiche Ratschläge, wie du unterstützen kannst
Home > all > Wie man Trauernde tröstet: Hilfreiche Ratschläge, wie du unterstützen kannst
Verwandte Artikel
7 Tipps für das beste Weihnachtsfest & den SilvesterabendDas ist meine Geschichte...5 Tipps für eine glückliche Beziehung
Themen
AchtsamkeitErkenne dich selbstFamilie und FreundeKinder & BildungKommunikationLiebe & BeziehungenPersönlichkeitsentwicklungPsychische GesundheitSelbstfürsorgeSelbstreflexionUmgang mit StressWeihnachtszeit
Lars Blokdijk - 05/07/2024

Wir alle kennen Momente im Leben, in denen jemand, den wir lieben, einen Verlust erleidet und tief trauert. Es ist oft schwer zu wissen, wie man in solchen Zeiten unterstützen kann. Genau darum geht es in diesem Artikel. Wir möchten dir einige hilfreiche Ratschläge geben, wie du Trauernde in deinem Umfeld trösten und ihnen zur Seite stehen kannst.

Lass uns gemeinsam herausfinden, wie wir in schweren Zeiten füreinander da sein können.


Verstehen, was Trauer bedeutet

Bevor wir tiefer in die Tipps einsteigen, lass uns zunächst verstehen, was Trauer eigentlich bedeutet. Trauer ist eine natürliche Reaktion auf Verlust, sei es der Tod eines geliebten Menschen, das Ende einer Beziehung oder sogar der Verlust eines Jobs. Jeder Mensch trauert auf seine Weise, und es gibt kein "richtig" oder "falsch" dabei. Der Verlust eines geliebten Menschen kann zu starken Emotionen wie Trauer, Wut, Schuldgefühlen und Angst führen. Diese Emotionen können überwältigend sein und die Trauernden vor große Herausforderungen stellen.

Manchmal hört man von den fünf Phasen der Trauer, die von Elisabeth Kübler-Ross beschrieben wurden: Leugnen, Wut, Verhandeln, Depression und Akzeptanz. Diese Phasen sind nicht immer linear und nicht jeder durchläuft sie in der gleichen Reihenfolge oder überhaupt alle. Trauer ist sehr individuell und kann viele Gesichter haben.

Wichtig ist, dass wir verstehen, dass Trauer ein langer Prozess sein kann. Es gibt keine feste Zeitspanne, wie lange jemand trauern sollte. Manche Menschen fühlen sich nach einigen Wochen etwas besser, während andere Monate oder sogar Jahre brauchen, um mit ihrem Verlust zurechtzukommen. Das ist völlig normal und in Ordnung.

Unser Ziel sollte es sein, empathisch und geduldig zu sein, wenn wir jemandem durch seine Trauer helfen. Indem wir uns ein wenig mehr über die Natur der Trauer bewusst sind, können wir besser verstehen, was unser trauernder Freund oder Familienmitglied durchmacht und wie wir sie am besten unterstützen können.

Tipps zur Unterstützung Trauernder

Sei präsent und biete deine Zeit an

Eines der wertvollsten Dinge, die du tun kannst, ist einfach da zu sein. Manchmal braucht es keine großen Worte oder Gesten, um Trost zu spenden. Es reicht oft schon, wenn du physisch präsent bist und deine Zeit anbietest. Du könntest vorschlagen, gemeinsam einen Kaffee zu trinken, einen Spaziergang zu machen oder einfach still nebeneinander zu sitzen. Deine Anwesenheit kann deinem trauernden Freund zeigen, dass er nicht allein ist und dass du für ihn da bist, egal was passiert. Es ist wichtig, einfühlsam und geduldig zu sein und den Trauernden Raum zu geben, um ihre Gefühle auszudrücken, wenn sie dies möchten.

Hier sind einige konkrete Möglichkeiten, wie du deine Zeit anbieten kannst:

  • Gemeinsame Mahlzeiten: Lade deinen Freund zum Essen ein oder bringe eine selbstgekochte Mahlzeit vorbei. Gemeinsames Essen kann ein Gefühl der Normalität und Verbundenheit schaffen.

  • Aktivitäten planen: Manchmal hilft es, aus dem Haus zu kommen. Ein gemeinsamer Kinobesuch, ein Spaziergang im Park oder ein Besuch im Museum können Ablenkung bieten und für kleine Lichtblicke im Alltag sorgen.

  • Einfach da sein: Manchmal braucht es keine Worte. Einfach zusammen sein, sei es beim Fernsehen, beim Lesen oder bei einer anderen stillen Aktivität, kann enorm tröstlich sein.

Aktives Zuhören und Empathie zeigen

Beim Trösten geht es weniger darum, die richtigen Worte zu finden, sondern vielmehr darum, gut zuzuhören. Lass deinen Freund oder dein Familienmitglied sprechen, ohne zu unterbrechen oder zu urteilen. Zeige Empathie, indem du Verständnis und Mitgefühl ausdrückst. Ein einfaches "Ich kann mir nur ansatzweise vorstellen, wie schwer das für dich sein muss" kann manchmal Wunder wirken. Vermeide es, Ratschläge zu geben, es sei denn, sie werden ausdrücklich gewünscht. Oft wollen Trauernde einfach nur ihre Gefühle teilen, ohne Lösungen zu hören.

Hier sind einige Tipps für aktives Zuhören:

  • Wirklich zuhören: Konzentriere dich auf das, was dein Freund sagt, und vermeide Ablenkungen. Nimm dir die Zeit, wirklich zuzuhören, ohne darüber nachzudenken, was du als nächstes sagen wirst.

  • Gefühle spiegeln: Wiederhole oder paraphrasiere, was du gehört hast, um sicherzustellen, dass du es richtig verstanden hast. Zum Beispiel: "Es klingt so, als ob du wirklich wütend und frustriert bist wegen allem, was passiert ist."

  • Körpersprache: Deine Körpersprache kann genauso wichtig sein wie das, was du sagst. Zeige durch Augenkontakt, Nicken und eine offene Körperhaltung, dass du aufmerksam und einfühlsam bist.

  • Stille aushalten: Manchmal ist Stille auch wichtig. Wenn dein Freund weint oder eine Weile nichts sagt, sei einfach da und halte die Stille aus, ohne das Bedürfnis, sie sofort zu füllen.

Dennoch können die Herausforderungen der Trauer auch körperliche Auswirkungen haben, wie Schlafstörungen, Appetitlosigkeit und Erschöpfung. Es ist wichtig, auf diese körperlichen Anzeichen zu achten und gegebenenfalls professionelle Hilfe anzubieten.

Hilfe im Alltag anbieten

Trauer kann lähmend wirken und alltägliche Aufgaben erscheinen oft überwältigend. Biete deine Hilfe bei praktischen Dingen an. Solche Unterstützungen können eine enorme Erleichterung sein und deinem Freund oder Familienmitglied zeigen, dass er oder sie nicht allein durch diese schwierige Zeit gehen muss.

Hier sind einige konkrete Vorschläge, wie du im Alltag helfen kannst:

  • Einkaufen: Frage, ob du Besorgungen machen oder Lebensmittel einkaufen kannst. Oft fehlt Trauernden die Energie, sich um solche grundlegenden Aufgaben zu kümmern.

  • Haushalt: Biete an, im Haushalt zu helfen, sei es mit Putzen, Wäsche waschen oder dem Abwasch. Ein sauberer und ordentlicher Raum kann manchmal schon ein wenig Erleichterung bringen.

  • Organisation und Verwaltung: Wenn es um bürokratische Angelegenheiten geht, wie das Ausfüllen von Formularen, das Organisieren von Dokumenten oder das Arrangieren von Terminen, kann deine Unterstützung sehr wertvoll sein.

  • Kinderbetreuung: Wenn Kinder im Spiel sind, biete an, auf sie aufzupassen, damit der trauernde Elternteil etwas Zeit für sich hat oder notwendige Erledigungen machen kann.

  • Transport: Biete an, Fahrten zu Terminen zu übernehmen, sei es zum Arzt, zur Trauerberatung oder zu anderen wichtigen Terminen.

Durch diese konkreten Maßnahmen zeigst du, dass du nicht nur emotional, sondern auch praktisch zur Seite stehst. Dies kann eine immense Erleichterung sein und deinem trauernden Freund oder Familienmitglied helfen, sich weniger überwältigt zu fühlen.

 

Das Trauer und Raum Deck

Ein besonders wertvolles Hilfsmittel, das wir bei Vertellis kürzlich entwickelt haben, ist das Trauer und Raum Deck. Dieses Kartenset ist speziell dafür entwickelt worden, Trauernden Raum zu geben, ihre Gefühle auszudrücken und sich in schwierigen Zeiten verstanden zu fühlen. Es enthält verschiedene Fragen und Übungen, die Gespräche erleichtern und tiefergehende Reflexionen ermöglichen.

Zum Beispiel könnte eine Karte fragen: "Welche Erinnerungen an [den Verstorbenen] zaubern dir ein Lächeln ins Gesicht?" Solche Fragen können helfen, positive Erinnerungen zu wecken und den Trauerprozess zu erleichtern, ohne Druck auszuüben.

Das Trauer und Raum Deck ist ein einfühlsames Werkzeug, das sowohl für Trauernde als auch für ihre Unterstützer wertvoll sein kann. Es kann helfen, Gespräche in Gang zu bringen und gleichzeitig einen sicheren Raum für Gefühle und Erinnerungen zu schaffen, was oft sehr heilend wirken kann. Selbstverständlich kann die trauernde Person das Deck auch alleine für sich verwenden und sich davon im Verarbeitunsprozess unterstützen lassen. Das Trauer und Raum Deck ist also in jeder Hinsicht ein nützliches Geschenk für den Trauernden.

 

Langfristige Unterstützung und Selbstfürsorge

Langfristige Unterstützung bieten

Trauer ist oft ein langer Prozess, der weit über die ersten Wochen und Monate hinausgeht. Es ist wichtig, dass du auch langfristig für deinen trauernden Freund oder Familienmitglied da bist.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie du langfristig Unterstützung bieten kannst:

  • Regelmäßige Check-ins: Setze dir Erinnerungen, um regelmäßig nach deinem Freund zu sehen, sei es durch Anrufe, Nachrichten oder Besuche. Auch wenn die Trauer mit der Zeit weniger intensiv erscheint, ist es wichtig zu zeigen, dass du immer noch an sie denkst.

  • Wichtige Jahrestage und Feiertage: Gedenktage, Geburtstage und Feiertage können besonders schwere Zeiten für Trauernde sein. Merke dir diese Daten und biete an, sie gemeinsam zu verbringen oder zumindest in Kontakt zu bleiben.

  • Geduld und Verständnis: Sei geduldig und verständnisvoll, auch wenn es lange dauert. Jeder Mensch trauert anders und es kann Phasen geben, in denen die Trauer wieder aufflammt.

 

Eigene Grenzen und Selbstfürsorge

Während du anderen hilfst, ist es auch wichtig, auf dich selbst zu achten. Du kannst nur dann gut für andere da sein, wenn du auch gut für dich selbst sorgst.

Hier sind einige Tipps zur Selbstfürsorge:

  • Eigene Bedürfnisse erkennen: Achte auf deine eigenen Grenzen und Bedürfnisse. Es ist in Ordnung, auch mal eine Pause zu machen und Zeit für dich selbst zu nehmen.

  • Unterstützung suchen: Sprich mit Freunden oder einem Berater über deine eigenen Gefühle und Herausforderungen beim Unterstützen eines Trauernden. Es kann sehr hilfreich sein, jemanden zu haben, der dir zuhört.

  • Hobbys und Aktivitäten pflegen: Nimm dir Zeit für Dinge, die dir Freude bereiten und dich entspannen. Das kann dir helfen, neue Energie zu tanken.

  • Professionelle Hilfe: Scheue dich nicht, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn du das Gefühl hast, überfordert zu sein. Ein Therapeut oder Berater kann dir Strategien an die Hand geben, um besser mit der Situation umzugehen.

Fazit

Trauer ist eine der schwersten Herausforderungen, denen wir im Leben begegnen können. Wenn jemand, den du liebst, trauert, ist es oft schwer zu wissen, wie man am besten helfen kann. Doch mit Einfühlungsvermögen, Geduld und praktischer Unterstützung kannst du einen großen Unterschied machen.

Denke daran, dass deine Anwesenheit und dein Zuhören oft schon genug sind, um Trost zu spenden. Tools wie das Trauer und Raum Deck können zusätzlich helfen, Gespräche zu erleichtern und einen sicheren Raum für Gefühle zu schaffen.

Vergiss nicht, auch auf dich selbst zu achten, während du anderen hilfst. Langfristige Unterstützung und Selbstfürsorge sind entscheidend, um sowohl deinem Freund als auch dir selbst in dieser schwierigen Zeit beizustehen.

Wir hoffen, diese Tipps und Ratschläge können dir helfen, jemanden in deiner Nähe durch seine Trauer zu begleiten.

Feiertage Edition - Sinnvolle Fragen für mehr Verbindung und gute Gespräche
Feiertage Edition - Sinnvolle Fragen für mehr Verbindung und gute Gespräche
17,49 19,99

Erlebe Verbundenheit und bewusste Offline Zeit dank dieses Fragekartenspiels!

Mit Feiertage Edition werden echte Gespräche, Verständnis füreinander und Aufmerksamkeit zur Nr. 1 in eurer gemeinsamen Zeit zuhause.

Zusammen reflektiert ihr die vergangene Zeit und teilt eure Träume und Pläne für die kommende. Lernt einander als Familienmitglieder oder Freund/innen noch besser kennen.

  • Das Nr. 1 Spiel für Tage zuhause auf dem Sofa
  • Bereits von mehr als zwei Millionen Menschen auf der ganzen Welt gespielt
  • 5 Jahre in Folge weit vor den Feiertagen ausverkauft
Produkt ansehen

Customer Reviews

Based on 1119 reviews
90%
(1007)
10%
(112)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
M
Michael Timmermeester
Ein toller Leitfaden für sehr schöne Gespräche

Wir haben es mit unseren erwachsenen Kindern „gespielt“.
Wir waren alle überrascht, was alles auf den Tisch kam😊
Diese Gespräche verbindet die Familie aufs Neue … einfach eine ganz tolle Sache !
Vielen Dank!!

A
Annette Wieland
Gespräche mit Tiefgang

Vielen Dank für eure Fragen!
Vorgesehen hatte ich das Spiel für unseren kleinen und feinen Freundeskreis zu Sylvester. Unerwartet haben wir das nun als Paar zu zweit verbracht und so auch nur zu zweit gespielt. Obwohl wir nun schon über 20 Jahre zusammen sind und uns wirklich gut kennen waren die Fragen Anregung über Themen zu sprechen, die uns sonst nicht eingefallen wären. Auf jeden Fall eine absolute Empfehlung - wir werden uns mit Sicherheit die Ergänzungskarten bestellen.

S
Sybil Liebelt
Super Produkt und super Team dahinter

Das Team ist wahnsinnig gut und die Produkte sicher auch! Wenngleich eines meinen Geschmack nicht getroffen hat, sind sie super in der Abwicklung der Bestellung und super, nein mega super, wenn man mal nicht ganz so zufrieden ist! 10000 Punkte von mir!