Burnout vorbeugen: Methoden für mehr Ausgeglichenheit im Leben
Home > all > Burnout vorbeugen: Methoden für mehr Ausgeglichenheit im Leben
Verwandte Artikel
Vertellis als Eisbrecher: 4 Tipps für einen Vertellis Spieleabend in deinem Business25 Fragen an deine Freundin25 Fragen an deinen Freund
Themen
AchtsamkeitFamilie und FreundeKinder & BildungKommunikationLiebe & BeziehungenPersönlichkeitsentwicklungPsychische GesundheitSelbstfürsorgeSelbstreflexionUmgang mit StressWeihnachtszeit
Lars Blokdijk - 07/05/2024

Manchmal fühlt es sich an, als würden wir alle auf einem hektischen Karussell des Lebens fahren, das sich immer schneller dreht. Zwischen Arbeit, Familie, sozialen Verpflichtungen und unseren eigenen persönlichen Zielen kann es leicht passieren, dass wir den Punkt erreichen, an dem wir uns ausgebrannt und überfordert fühlen.

Aber: Es gibt Hoffnung! Burnout ist keine unvermeidliche Endstation auf dieser verrückten Fahrt. Tatsächlich können wir mit ein paar kleinen Änderungen in unserem Leben viel bewirken.

In diesem Blogartikel möchten wir mit euch über etwas sprechen, das uns am Herzen liegt: die Prävention von Burnout und die Förderung von Ausgeglichenheit im Leben. Keine Sorge, hier geht es nicht um komplizierte Selbsthilfe-Ratgeber oder strenge Regeln. Stattdessen möchten wir mit euch erkunden, wie wir gemeinsam für uns selbst sorgen können.

Dabei haben wir ein paar Methoden für euch, die helfen, einen gesunden Rhythmus zu finden, uns selbst zu achten und das Gleichgewicht in unserem Leben zu bewahren. Denn am Ende des Tages geht es darum, dass wir alle ein erfülltes und glückliches Leben führen können, ohne uns dabei zu verlieren.

 

Fühlst du dich ausgeglichen?

Ausgeglichenheit ist wie das Geheimrezept für ein zufriedenes Leben. Es geht nicht nur darum, die Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden, sondern auch darum, sich um unseren Geist und Körper zu kümmern. Denn wenn wir in Harmonie sind, strahlen wir das auch nach außen aus.

Ausgeglichen zu sein bedeutet, dass wir ein harmonisches Verhältnis zwischen verschiedenen Aspekten unseres Lebens erreichen. Das beinhaltet nicht nur die Balance zwischen Arbeit und Freizeit, sondern auch eine Ausgewogenheit in unseren emotionalen, physischen und geistigen Zuständen.

Konkret bedeutet Ausgeglichenheit, dass wir uns weder übermäßig gestresst noch lethargisch fühlen, sondern eine angemessene Menge an Herausforderungen und Ruhephasen erleben. Wir sind in der Lage, mit den täglichen Anforderungen umzugehen, ohne uns überfordert zu fühlen, und haben gleichzeitig genug Raum für Selbstfürsorge und persönliches Wachstum.

Ausgeglichenheit bedeutet auch, dass wir uns in unseren Beziehungen zu anderen Menschen wohl fühlen und ein unterstützendes soziales Netzwerk haben, auf das wir uns verlassen können. Es geht darum, ein Gefühl der Zufriedenheit und inneren Ruhe zu erleben, selbst wenn das Leben uns mit Herausforderungen konfrontiert.

Letztendlich ist Ausgeglichenheit ein subjektives Gefühl, das für jede Person anders sein kann. Es geht darum, die individuellen Bedürfnisse und Grenzen zu erkennen und einen Lebensstil zu pflegen, der uns dabei hilft, ein Gefühl der inneren Balance zu erreichen.

Warum ist das so wichtig? Nun, eine ausgeglichene Lebensweise hat nicht nur positive Auswirkungen auf unsere psychische Gesundheit, sondern auch auf unsere physische Verfassung. Wenn wir uns ausgewogen fühlen, sind wir weniger anfällig für Stress und Burnout. Unser Immunsystem wird gestärkt, wir fühlen uns energiegeladener und haben eine positivere Einstellung zum Leben.

Also, wie können wir ausgeglichener leben? Hier kommen unsere Tipps:

 

Säule 1: Selbstfürsorge - Ein wesentlicher Baustein

Selbstfürsorge ist wie das Rettungsboot auf dem manchmal stürmischen Meer des Lebens. Sie ist der Akt der liebevollen Zuwendung zu uns selbst, der uns dabei hilft, unsere Bedürfnisse zu erkennen und sie zu erfüllen, ohne uns dabei schuldig zu fühlen. Die Essenz der Selbstfürsorge liegt darin, uns selbst mit der gleichen Freundlichkeit und Nachsicht zu behandeln, die wir anderen entgegenbringen würden.

In unserem Alltag können wir Selbstfürsorge auf verschiedene Weisen praktizieren. Das kann bedeuten, sich regelmäßig eine Auszeit zu gönnen, gesunde Grenzen zu setzen, unsere eigenen Bedürfnisse ernst zu nehmen und uns selbst zu erlauben, Fehler zu machen.

Mit dem Vertellis Chapters, unserem Dankbarkeitsjournal, können wir täglich einen Moment der Selbstreflexion schaffen und uns bewusst machen, wofür wir dankbar sind, was uns dient und wo wir noch nachjustieren dürfen. Diese regelmäßige Übung kann dazu beitragen, unsere Selbstfürsorge zu stärken und uns dabei unterstützen, einen positiven Blick auf unser Leben zu entwickeln.

Außerdem kannst du folgendes ausprobieren:

  1. Plane bewusst Zeit in deinen Kalender für Selbstfürsorgeaktivitäten ein.

  2. Höre auf deinen Körper und gönn dir Ruhe, wenn nötig.

  3. Sorge für einen gesunden Lebensstil, einschließlich ausreichend Schlaf, gesunder Ernährung und regelmäßiger körperlicher Bewegung.

  4. Entwickle ein unterstützendes Netzwerk von Freunden und Familie, um dir bei der Wahrung deines Wohlbefindens zu helfen.

  5. Sei nicht zu hart zu dir selbst und erinnere dich daran, dass es in Ordnung ist, um Hilfe zu bitten oder eine Pause einzulegen, wenn du sie brauchst.

  6. Versuche stressreduzierende Techniken wie Meditation oder tiefe Atemübungen, um zu entspannen und dich auf dein Wohlbefinden zu konzentrieren.

Säule 2: Stressmanagement - Den Druck verringern

Stress ist wie ein unsichtbarer Rucksack, den wir manchmal unbewusst mit uns herumtragen. Er kann uns belasten und unsere Lebensqualität beeinträchtigen, wenn wir nicht lernen, ihn zu erkennen und zu bewältigen. Eine wichtige Strategie zur Stressbewältigung besteht darin, die Stressoren in unserem Leben zu identifizieren und konkrete Schritte zu unternehmen, um mit ihnen umzugehen. Oftmals kann das bedeuten, dass wir lernen dürfen, Nein zu sagen, wenn uns etwas überfordert. Denn nur, wenn wir "Nein" sagen können, können wir auch unsere eigenen Grenzen achten und "Ja" zu uns selbst sagen:

  1. Sei klar und spezifisch darüber, was deine Grenzen sind. Dies hilft, Missverständnisse zu vermeiden und es anderen leichter zu machen, deine Grenzen zu respektieren.

  2. Lerne "Nein" zu sagen. Es ist wichtig zu wissen, wann du Nein sagen musst, um dich vor Überlastung zu schützen.

  3. Übe Assertivität. Kommuniziere deine Grenzen auf eine ruhige und selbstbewusste Art und Weise, damit andere wissen, dass du es ernst meinst.

  4. Bewerte und passe deine Grenzen regelmäßig an. Es ist wichtig, deine Grenzen zu überprüfen, während sich deine Situation und Bedürfnisse ändern.

Unser Kartendeck "Bestimmung" enthält außerdem viele Impulse zur Selbstreflexion. Durch das Ziehen einer Karte können wir uns inspirieren lassen und neue Perspektiven auf unsere Situation gewinnen, was uns dabei helfen kann, Stressoren zu identifizieren und Lösungen zu finden.

Säule 3: Zeitmanagement und Priorisierung - Zeit effektiv nutzen

Zeitmanagement ist wie das Jonglieren mit den verschiedenen Bällen des Lebens, ohne dabei den Überblick zu verlieren. Es geht darum, effektiv mit unserer Zeit umzugehen, Prioritäten zu setzen und uns nicht von unwichtigen Dingen ablenken zu lassen. Eine effektive Zeitmanagement-Strategie besteht darin, realistische Ziele zu setzen und einen Plan zu entwickeln, um sie zu erreichen.

Das kann bedeuten, dass wir unsere Zeit in Blöcke einteilen, um uns auf bestimmte Aufgaben zu konzentrieren, oder Techniken wie die Pomodoro-Technik verwenden, um unsere Produktivität zu steigern. Außerdem können dir diese Tipps weiterhelfen:

  1. Sei realistisch darüber, was du an einem Tag oder in einer Woche erreichen kannst, und vermeide es, zu viel von dir selbst zu erwarten. Ein einfaches, aber kraftvolles Werkzeug, das dir dabei helfen kann, ist der Helderheid Planner.

  2. Lerne, "Nein" zu sagen zu Aufgaben oder Verantwortlichkeiten, die nicht im Einklang mit deinen Prioritäten stehen.

  3. Nimm dir Zeit, um deinen Fortschritt zu bewerten und deine Prioritäten bei Bedarf anzupassen.

  4. Nutze Zeitmanagementtechniken wie das Erstellen von To-Do-Listen und das Zuweisen von Zeitfenstern für spezifische Aufgaben.

  5. Versuche, Ablenkungen zu minimieren, damit du dich auf deine Prioritäten konzentrieren kannst.

  6. Setze klare Ziele basierend auf deinen Prioritäten und erstelle einen Aktionsplan, um sie zu erreichen.

Extra-Tipp: Wir empfehlen dir den Vertellis Klarheitsplaner. Er dient als tägliches Check-in mit dir selbst, und gleichzeitig kannst du dort täglich festhalten, was du heute unbedingt abhaken möchtest und welche To-dos deine "Top-Prios" sind.

Säule 4: Achtsamkeit - Den Moment leben

Achtsamkeit ist wie das bewusste Einatmen der frischen Luft des Lebens. Sie hilft uns dabei, im Hier und Jetzt zu sein, ohne uns von Gedanken an die Vergangenheit oder die Zukunft ablenken zu lassen. In einer Welt, die oft von Hektik und Ablenkung geprägt ist, kann Achtsamkeit uns dabei helfen, uns auf das zu konzentrieren, was wirklich zählt, und unsere Stressreaktionen zu reduzieren.

Die Bedeutung von Achtsamkeit liegt darin, dass sie uns dabei unterstützt, einen Abstand zu unseren Gedanken und Gefühlen zu schaffen und eine größere Selbstakzeptanz zu entwickeln. Durch regelmäßige Achtsamkeitsübungen wie Meditation, Atemübungen oder das bewusste Essen können wir lernen, den Moment bewusst zu erleben und uns weniger von unseren automatischen Reaktionen leiten zu lassen. Es geht darum, eine Haltung der Offenheit und Neugier zu kultivieren und mitfühlend mit uns selbst und anderen umzugehen.

Auch Dankbarkeit auszudrücken bzw. zu fühlen, lässt dich in den Moment fühlen. Denke darüber nach, wie du Dankbarkeit in deinem Leben praktizierst. Schreibst du regelmäßig auf, wofür du dankbar bist, oder teilst du deine Wertschätzung mit anderen? Dankbarkeit auszudrücken kann dir helfen, dich auf die positiven Aspekte deines Lebens zu konzentrieren, was wiederum Stress reduzieren und einem Burnout vorbeugen kann.

Abschließend hier einige Tipps für die Praxis von Achtsamkeit und Dankbarkeit:

  1. Nimm dir täglich Zeit zum Meditieren oder Konzentrieren auf deine Atmung.

  2. Schreibe täglich auf, wofür du dankbar bist, in einem Dankbarkeitsjournal wie Chapters.

  3. Teile deine Wertschätzung mit anderen, sowohl in persönlichen Beziehungen als auch bei der Arbeit.

  4. Versuche, dich bewusst zu sein über tägliche Aktivitäten wie Essen, Spazierengehen oder Autofahren.

  5. Nimm an Achtsamkeits- oder Meditationskursen teil, um neue Techniken zu erlernen.

Entdecke noch mehr Tools!

Wir hoffen, dass diese Tipps dir helfen werden, Balance in dein Leben zu bringen und einem Burnout vorzubeugen. Wenn du an weiteren Werkzeugen für persönliches Wachstum und Selbstreflexion interessiert bist, schau dir gerne unseren Shop an.

Möchtest du wöchentlich Reflexionsfragen erhalten, die Selbstreflexion und deine Ausgeglichenheit fördern? Dann melde dich für die kostenlose E-Mail-Serie "Freitagsfragen" an.

Feiertage Edition - Sinnvolle Fragen für mehr Verbindung und gute Gespräche
Feiertage Edition - Sinnvolle Fragen für mehr Verbindung und gute Gespräche
17,49 19,99

Erlebe Verbundenheit und bewusste Offline Zeit dank dieses Fragekartenspiels!

Mit Feiertage Edition werden echte Gespräche, Verständnis füreinander und Aufmerksamkeit zur Nr. 1 in eurer gemeinsamen Zeit zuhause.

Zusammen reflektiert ihr die vergangene Zeit und teilt eure Träume und Pläne für die kommende. Lernt einander als Familienmitglieder oder Freund/innen noch besser kennen.

  • Das Nr. 1 Spiel für Tage zuhause auf dem Sofa
  • Bereits von mehr als zwei Millionen Menschen auf der ganzen Welt gespielt
  • 5 Jahre in Folge weit vor den Feiertagen ausverkauft
Produkt ansehen

Customer Reviews

Based on 1119 reviews
90%
(1007)
10%
(112)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
M
Michael Timmermeester
Ein toller Leitfaden für sehr schöne Gespräche

Wir haben es mit unseren erwachsenen Kindern „gespielt“.
Wir waren alle überrascht, was alles auf den Tisch kam😊
Diese Gespräche verbindet die Familie aufs Neue … einfach eine ganz tolle Sache !
Vielen Dank!!

A
Annette Wieland
Gespräche mit Tiefgang

Vielen Dank für eure Fragen!
Vorgesehen hatte ich das Spiel für unseren kleinen und feinen Freundeskreis zu Sylvester. Unerwartet haben wir das nun als Paar zu zweit verbracht und so auch nur zu zweit gespielt. Obwohl wir nun schon über 20 Jahre zusammen sind und uns wirklich gut kennen waren die Fragen Anregung über Themen zu sprechen, die uns sonst nicht eingefallen wären. Auf jeden Fall eine absolute Empfehlung - wir werden uns mit Sicherheit die Ergänzungskarten bestellen.

S
Sybil Liebelt
Super Produkt und super Team dahinter

Das Team ist wahnsinnig gut und die Produkte sicher auch! Wenngleich eines meinen Geschmack nicht getroffen hat, sind sie super in der Abwicklung der Bestellung und super, nein mega super, wenn man mal nicht ganz so zufrieden ist! 10000 Punkte von mir!